Sandra´s vegane Challenge

Hallo, mein Name ist Sandra ich bin 26 Jahre alt und ich möchte Euch kurz meine Beweggründe für ein neues veganes Leben darstellen. Aufgrund meiner Symptome die sich die letzten beiden Jahren intensiviert haben, habe ich den Entschluss gefasst etwas zu ändern. Da die Ernährung ein Grundstein für ein bewusst gelebtes Leben ist, habe ich beschlossen mich damit jetzt etwas intensiver auseinanderzusetzen.

Startfoto zu Sandras veganer Challenge

Startfoto zu Sandras veganer Challenge

Nicht zuletzt über meine Freunde des gesund-sein Shops habe ich live den Lebenswandel meiner liebsten Freundin und dessen Mann miterlebt. Sie sehen nicht nur gesünder aus, vielmehr inspiriert mich auch ihre Lebensfreude, ihr Mut und die Authentizität die sich in ihrem Leben wiederspiegelen. Das alles hat mir gezeigt, dass ich es mir doch auch wert sein muss, mich biologisch, wertvoll, gesund und vegan zu ernähren. Nicht zuletzt bist Du was Du isst und damit zeigt der Körper wie er sich fühlt. Doch wenn man nicht beginnt, kann man sich ewig in seinen Ausreden ausruhen. Das habe ich jetzt zwei Jahre getan und erst jetzt begriffen, dass es definitiv nie zu spät ist eine neue Ära in seinem Leben zu starten.

Ganz klar, was ich mir über zwei Jahre an „Problemchen“ in meinen Körper gefuttert habe, lässt sich in einer 30 Tage Challenge nicht wegpusten. Aber es ist vielleicht der Weg zu einem neuen Körperbewusstsein. Und wer weiß vielleicht zu einem neuen Leben…

Vorher möchte ich Euch jedoch einen kleinen Einblick über meine bisherigen Essgewohnheiten geben. Mein Tagesablauf begann öfters mit Kuchen und Brot. Zum Mittag gab es dann einen bunten Mix aus Weizenprodukten, wie Pizza, Nudelgerichte mit Käse und als Nachtisch noch einen Joghurt.  Nachmittags gab es immer zum Beispiel Vollmilchschokolade, Eierkuchen oder Gebäck. Da ich durch meine Familie der biologischen Lebensweise nicht abgeneigt war, gab es abends verschiedene Salatvarianten, dazu Brot, Eiersalat und manchmal Fetakäse.

Sandras vegane Challenge Startfoto Seite

Sandras vegane Challenge Startfoto Seite

Folgende Beschwerden traten trotz meines jugendlichen Alters immer häufiger auf:

Sodbrennen, Haarschuppen, Blähbauch, Pickel im Gesicht und Schulterbereich (hatte ich vorher nie), geschwollene Finger, morgens angeschwollenes Gesicht, extreme Müdigkeit, schlapp und ausgelaugt, Heißhunger, unmotiviert, Gewichtszunahme, Verdauungsprobleme, Grießkörner unterm Auge, unregelmäßige Periode.

Durch diese vielen kleinen Beschwerden wurde mir erst bewußt, dass irgendetwas mit meiner Ernährung nicht stimmen kann. Nicht zuletzt die Gewichtszunahme und mein Unwohlsein zeigte mir dies deutlich an.

Ich wünsche mir mit der veganen Challenge ein neues und gesünderes Bewusstsein zu mir und meinem Körper. Ich erhoffe mir ähnlich signifikante Änderungen in meiner Lebensweise und meinem Bewusstsein, wie das bei meinen Freunden geschehen ist.

Also ran an die vegane Lebensweise, was gibt es mehr dazu zu sagen. Ihr hört von mir ab jetzt aller 3 Tage oder zumindest in regelmäßigen Abständen von meinen Erfolgen, Misserfolgen und meinen Gefühlszuständen.

Herzliche Grüße eure Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.