OWISAN Goldkeimlinge

Frisch gekeimt

Frische Goldkeimlinge im Automaten

Sicher habt Ihr schon einmal von der positiven Kraft gekeimter Körner/Samen gehört oder gelesen. Vielleicht besitzt Ihr sogar eine Keimschale, in der Ihr Eure eigenen Keimlinge ziehen und dann frisch genießen könnt. Keimlinge schmecken auf Butterbrot, in Salaten und anderen Gerichten. Heute berichte ich über die Entwicklung der besonderen OWISAN Keimlinge und ihre Vorzüge.

OWISAN Goldkeimlinge

Die Erkenntnis, dass die Kraft der Pflanze im Keim steckt, war die Basiszur Entwicklung der OWISAN Gold-Keimlinge. Keimlinge liefern ein phantastisches Rundumpaket an wertvollen Inhaltsstoffen. Zugleich werden sie von den normalerweise gut vertragen. Am Fraunhofer Institut entwickelte man deshalb erstmals ein Verfahren zur Schaffung idealer Keimbedingungen. Als Vorbild hierfür diente die Natur selbst.

Die Keimlinge im Keimautomat.

Der richtige Zeitpunkt

Die Umstände des Keimens sind verantwortlich für die großen Qualitätsunterschiede. Nur zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt und unter exakt eingehaltenen Rahmenbedingungen bildet sich im Keimling das einzigartige Potenzial aus, das Sie unkompliziert in Ihre tägliche Ernährung einbeziehen können. Dr. Otto und Dr. Wiesner entwickelten in langjähriger Forschung und Entwicklung am Fraunhofer-Institut ein optimales Keim-Verfahren. Hierbei entstehen die Goldkeimlinge. Diese haben gegenüber ihren herkömmlichen Verwandten (wie z.B. Sprossen, die durch längere und unkontrollierte Keimung entstehen) viele Vorteile.

Optimale Bioverfügbarkeit

Momentan existiert kein anderes Verfahren, das die geballte Kraft derart effektiv aus dem Keim holen kann. Bei diesem Verfahren entsteht eine große Ausgewogenheit der Vitamine, der essentiellen Aminosäuren, Enzyme und aller anderen Vitalstoffe, die ein dynamisches Wachstum ermöglichen.  Dazu kommt eine überragende Bioverfügbarkeit. Der menschliche Körper kann die Vitamine nämlich nur in bestimmten natürlichen Zusammensetzungen aufnehmen. Diese sogenannte Bioverfügbarkeit ist bei OWISAN Goldkeimlingen gegeben.

Der große Vorteil: Phytinsäureabbau

Der entscheidende Vorteil der Goldkeimlinge ist der hohe Grad des Phytinsäureabbaus. Phytinsäure ist ein vitaminbindender, unverdaubarer Speicherstoff von Pflanzensamen. Der Abbau des Phytins sorgt für eine nachhaltige Mineralstoff- und Vitaminversorgung sowie für hohe Verträglichkeit. Deshalb sind Goldkeimlinge entscheidend besser als zum Beispiel Sprossen, denn nur bei ihnen wird die Phytinsäure während des Keimvorgangs fast vollständig abgebaut.

Wertvolle Ballaststoffe

Goldkeimlinge enthalten einen besonders hohen Anteil löslicher und unlöslicher Ballaststoffe. Unlösliche Ballaststoffe benötigt der Körper für eine normale Darmtätigkeit. Als natürliche Füllstoffe unterstützen sie die zügige, regelmäßige Entleerung. Lösliche Ballaststoffe beeinflussen dagegen vor allem den Stoffwechsel. Die Ballastoffstoffe der Goldkeimlinge sind in ihrer Wirkung den Obst- und Gemüseballaststoffen eindeutig überlegen und bringen den Darm optimal in Schwung. Oft werden Vollkornprodukte gemieden, weil die darin enthaltenen Ballaststoffe nicht gut vertragen werden. Betroffene leiden unter Verstopfung, Durchfall oder Blähungen. Wer dennoch nicht auf Vollkornnahrung verzichten möchte, kann die Goldkeimlinge testen, denn diese wirken anders.

OWISAN ist der Erfinder des Keimautomaten

Die Kraft der Keime

Getreidekeimlinge müssen sich im Boden gegen Bakterien und Pilze wehren. Im Idealfall (wie bei Goldkeimlingen der Fall) entwickeln sie entsprechende Pflanzenschutzstoffe. Diese helfen auch bei der Verdauung im menschlichen Körper, indem sie dämpfend auf die Darmflora wirken und Fehlgärungen verringern. Die optimierte Keimung baut Hemmstoffe, die bei ungekeimten Samenkörnern die menschliche Verdauung und den Stoffwechsel belasten, zu fast 100% ab. Das erhöht die Verträglichkeit.

Kleine Kraftpakete

Goldkeimlinge sind biologische Kraftpakete, denn sie versorgen den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen. Beim schnellen Aufkeimen entstehen im Goldkeimling aus den Speicherstoffen Bausteine für die Zellregeneration und das schnelle Wachstum. Zudem werden Eiweißstoffe körperverfügbar gemacht. Alle wachstumsrelevanten Spurenelemente sind im ungekeimten Korn fest an Speicherstoffe gebunden. So werden sie vom Menschen unverdaut wieder ausgeschieden. Bei Goldkeimlingen jedoch werden die Speicherstoffe abgebaut und auf diese Weise für den Körper optimal verwertbar. Zugleich werden essenzielle Aminosäuren, die im Vollkorn nicht ausreichend vorhanden sind, neu gebildet.

Optimierte Keimung

Wer zu Hause selbst keimt, weiß um die Probleme. Ohne ein optimiertes Keimverfahren ist es sehr schwer, das richtige Keimstadium zu treffen. Das gilt übrigens auch für Sprossen. Bei Goldkeimlingen dagegen endet die Keimung genau dann, wenn das Optimum an Vitalstoffen erreicht ist. Nach diesem Zeitpunkt sinken Vitalstoffgehalt und Bekömmlichkeit. Der menschliche Grundstoffwechsel ist dem des Keimlings gleich. So wirkt sich die Kraft der Goldkeimlinge direkt auf Ihr Wohlbefinden aus.

Verwendung der Goldkeimlinge

Ihr könnt die OWISAN Goldkeimlinge direkt aus dem Glas essen aber auch zusammen mit Honig, Marmelade oder Joghurt genießen. Sie sind gut geeignet als Beigabe zu Müsli, Salaten, Klößen und Suppen. Probiert auch einmal Quark mit Leinöl und Goldkeimlingen! Bereite asiatische Goldkeimlingsbratlinge,  Cannelloni gefüllt mit Goldkeimlingen oder Goldkeimlingsomlette. Profitiert von der natürlichen Power der goldenen Keime und berichtet uns hier im BLOG über Eure Erfahrungen mit OWISAN! Wir sind gespannt auf Eure Nachrichten :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.