Schlagwort-Archiv: vegane rezepte

Jetzt Vegetarisch Fit als Probeabo testen – Flyer ab sofort in jedem Gesund-Sein Paket

DJetzt Zeitschrift testena im letzten Jahr unsere gemeinsame Aktion Test-Leseaktion mit der Zeitschrift Vegetarisch Fit so fantastisch bei euch ankam, haben wir uns erneut zusammengesetzt und überlegt, mit welchem Leseangebot wir euch dieses Jahr überraschen können. Das Magazin bietet saisonal angepasste köstliche Rezeptideen, Tipps für den vegan/vegetarischen Alltag und sogar Urlaubstipps und weitere Produktempfehlungen für Veggies. Weiterlesen

Rezept (Vol. 02): Vegan & glutenfrei genießen - Matcha Pfannkuchen

Rezept: Matcha Pfannkuchen – vegan & glutenfrei genießen (Vol. 02)

Heute mögen wir es süß zum Mittagessen. Denn an heißen Sommertagen ist ein Pfannkuchen verfeinert mit kühlem Apfelmus, Marmelade, Eis oder einfach Zucker und Zimt besonders lecker und gut verdaulich. Außerdem lassen sich die gebackenen Fladen leicht transportieren und sind somit perfekt zum Mitnehmen auf die Arbeit oder ins Freibad.

Weiterlesen

Das Blatt hat sich gewendet – Pflanzenfresserwoche 3

„Ein belegtes Brötchen zum Mitnehmen bitte und achja… natürlich vegan“

Schön wär’s, wenn wir bei jedem Bäcker um die Ecke, bei jedem Imbiss oder so wie Julius & Mary bei Cateringbestellungen auf der Arbeit eine Auswahl an veganen Alternativen zur Verfügung hätten. Die Realität sieht leider anders aus.  Bei den meisten Verkostungsmöglichkeiten außer Haus ist die Speisekarte noch nicht mit Vegansortiment aufgestockt und die einzig vegane Alternative, die auf dem Teller landet sind die ursprünglichen Beilagen des Gerichts ohne jegliche tierische Produkte und ohne Soße. Die meisten (viele Gastronomen eingeschlossen) wissen einfach nicht, dass vegane Küche so viel mehr birgt und der Gourmetvielfalt hierbei keine Grenzen gesetzt sind. Egal ob Soßen, Aufstriche, Dips oder Ähnliches- es gibt so viele Möglichkeiten für die verschiedensten Geschmackrichtungen, die dieses Problem im Handumdrehen lösen könnten.

Wochenrückblick 3/4

Wochenrückblick 3/4

Diese und noch weitere negative Erfahrungen mussten nun auch unsere Pflanzenfresser nach ihrer dritten Woche der VEGAN CHALLENGE machen. Die beiden wurden in den letzten Wochen ihrer Challenge immer häufiger mit Schwierigkeiten im Alltag konfrontiert. Eine Ernährungsumstellung als solches ist schon nicht einfach, doch wenn einem zusätzlich noch  Hürden Weiterlesen

Halbzeit bei den Pflanzenfressern

Die zweite Woche der VEGAN CHALLENGE ist geschafft und Mary & Julius können eine Zwischenbilanz ihrer bisherigen Erfahrungen ziehen. Trotz einer, durch eine heftige Grippe bedingten, Krankheitswoche haben sie sich in der veganen Küche ausprobiert. Einige leckere Gerichte mit Zutaten aus dem Challenger Starterset, welches wir ihnen geschickt haben, sind dabei kreiert wurden.

Alle mit wertvollen Inhaltsstoffen und kombiniert mit frischen Produkten – einfach nur ein Genuss. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen! Die ausführlichen Rezepte findet ihr auf Mary & Julius‘ Blog. Weiterlesen

Sandra’s zweite Woche der vegan Challenge

Hallo Challenger, hallo gesund-Sein-Leser,

endlich melde ich mich zurück und möchte euch gern meine bisherigen Impressionen nach einer nun mittlerweile 2-wöchigen veganen Ernährung berichten.

Bunter Gemüseeintopf mit Rote Bete, Möhren und leckeren Süßkartoffeln

Bunter Gemüseeintopf mit Rote Bete, Möhren und leckeren Süßkartoffeln

Um es erstmal kurz zusammenzufassen: Ich bin gut und zufrieden in die zweite Woche gestartet. Mein allgemeiner Zustand hat sich beachtlich verbessert, ich fühle mich glücklicher und bin stolz auf meinen bisherigen Erfolg. Aber nicht nur mein Allgemeinbefinden wurde besser, auch meine psychische Verfassung stabilisierte sich, die Gedanken sind klarer und ich fühle mich geerdet, stehe fest auf dem Boden. Das Beste aber ist:
Mein Körper hat sich verändert!

Um mir auch weiterhin nur Gutes zu tun, habe ich am Donnerstag kurzerhand die Koffer gepackt und bin in einen Kurzurlaub gestartet.
Und wie das so ist: andere Stadt= andere Luft= andere Küche! So habe ich meinen Latte Macchiato mit Sojamilch natürlich vergeblich auf der Speisekarte gesucht und mich Weiterlesen

Passend zum Herbstwetter- veganer Pflaumenkuchen

Hallo ihr lieben GesundSein- Leser

Pünktlich zum Wochenende habe ich etwas ganz besonderes für euch!!! Ich enthülle das große Geheimnis um das leckere Pflaumenkuchenrezept aus meinem letzten Eintrag vom Freitag.
Ihr könnt wirklich gespannt sein, denn das Rezept hat mich und meine Bekannten regelrecht aus den Latschen gehauen und sich somit einen festen Platz in meiner Backsammlung verdient.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und freue mich natürlich immerzu über eure Meinungen und Eindrücke.

REZEPT FÜR EINEN VEGANEN PFLAUMENKUCHEN Ø 24 CM

Teig:

  • 200g Dinkelmehl

    veganer Pflaumenkuchen

    veganer Pflaumenkuchen

  • 150g Mandelmehl
  • 150g Kokosraspel
  • 5EL  Apfelsüße
  • 1/2 Backpulver
  • 300g Sojajoghurt

Belag:

  • Pflaumen
  • 5EL Birkenzucker veganer Pflaumenkuchen (Stück)
  • Sojasahne

Streusel:

  • Restlicher Teig
  • Mehl oder Zucker
  • (etwas Alsan Pflanzenbutter)

 Beschreibung:

Weiterlesen

1 Woche veganes Essen nach A. Hildmann

Hallo ihr lieben Veganer und gesund-Sein Enthusiasten,

erst einmal: mir geht es gut! Um nicht zu sagen sehr gut! Es ist nun mittlerweile eine Woche der vegane Challenge vergangen und vieles ist deutlich spürbar…
In den ersten drei Tagen habe ich oft an mir gezweifelt, war niedergeschlagen und habe mir gedacht, „Wie sollst du das nur durchhalten?!“. Zudem kam, dass es mir nicht wirklich gut ging und ich keine Erklärung für diese mir neuen Empfindungen kannte.

Müsli mit Reismilch, Hirse Poppies und Amaranth Poppies

Müsli mit Reismilch, Hirse Poppies und Amaranth Poppies

Der Kontakt zu den gesund-sein Leuten hat mir jedoch wieder neue Kraft gegeben und mich in dem Vorhaben bestärkt das „vegane Projekt“ durchzuziehen. Für diese Unterstützung und die zahlreichen Aufmunterungen bin ich sehr dankbar. Dass ich mich nicht gut gefühlt habe, kann man mit der sogenannten Erstverschlimmerung beschreiben, einer kurzweiligen Intensivierung der bekannten Beschwerden, welches auch in der Homöopathie oft anzutreffen ist.

Aufgrund meiner vielfältigen Probleme hat sich der Körper natürlich gefreut, die ganzen angesammelten Schlacken zu entgiften. Das habe ich vor allem die ersten Tage stark gespürt. Bauchweh und Durchfall waren unangenehme Begleiterscheinungen. Ich hatte auf einmal noch mehr Pickel als sonst und war generell geschwächter. Am Donnerstag (4 Tage nach dem Start) ging es mir dann endlich besser und ich wurde von Tag zu Tag immer fitter. Auch war ich psychisch stabiler und generell gefestigter. Um nicht zu sagen reiner. Es fiel mir auch die ersten Tage schwer ein angenehmes Sättigungsgefühl zu erreichen. Man verzichtet auf die gewohnten Zutaten, auf welche man sonst zurückgegriffen hätte. Doch genau das sehe ich als große Chance. Aus Gewohnheiten ausbrechen, um sich neu zu erfinden. Das ist letztlich auch mein wahres Ziel, Weiterlesen