Bestellung: 0351 32 32 0160 (9-18 Uhr)

Kauf auf Rechnung möglich (Für Sendungen in Deutschland) Versand innerhalb von 24 Stunden. Versand erfolgt Montag bis Freitag jeweils bis 15 Uhr. Portofrei ab 39 € - Bei Versand in Deutschland. Sonst 3,90 € Versand. EU-Ausland höhere Versandkosten.

Vegan-Versand, Naturkost- u. Reformwaren-Shop: gesund-Sein.de (DE-ÖKO-006)

Über 1700 Produkte im Shop verfügbar!

Detox - nur Mode oder sinnvolle Strategie?

Detox - nur Mode oder sinnvolle Strategie?

Es ist ein heiß umstrittenes Thema: ist die Detox-Methode eine Modeerscheinung, mit der stressgeplagte Menschen Ihren von Fast Food geprägten Lebensstil im Null Komma Nichts wieder ins Lot bringen möchten oder ist das Detoxen eine ernst zu nehmende und vor allem einfache Möglichkeit für Jeden von uns, den Körper zu entlasten?

Das Wort detoxen kommt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Entgiften. Die Theorie dahinter ist einfach: der Körper soll angeblich beim Verzehr bestimmter Nahrungsergänzungen und Lebensmittel Schadstoffe "abbauen". Unsere natürlichen Entgiftungsorgane Leber und Nieren tun dies ohnehin täglich und reinigen unseren Körper. Dennoch wird Detoxen immer beliebter und Menschen, die dem Trend folgen, berichten, dass sie sich nach einer Detox-Kur tatsächlich vitaler, ausgeglichener und wacher fühlen. Da der wissenschaftliche Beweis für die Wirksamkeit bislang nicht erbracht wurde, muss der Skeptiker hier wohl von einem "Placebo-Effekt" ausgehen.

Einen Schritt zurück

Aber, vielleicht gehen wir erst einmal einen Schritt zurück und betrachten unsere Vergangenheit. Tagtäglich volle Teller zu haben und aus einer riesigen Fülle von Lebensmitteln wählen zu können, Obst und Gemüse jeder Saison auch im Winter zur Verfügung zu haben, Fleisch, Fisch, Brot zu jeder Mahlzeit - das war durchaus nicht immer so. Noch vor wenigen Jahrzehnten gab es ganz natürliche Nahrungs-Engpässe. Im Winter mussten die Menschen mit wenigem auskommen und schmale Kost zu sich nehmen. Obst und Gemüse gab es nur als "Konserve", also haltbar gemacht durch Einkochen, Einlegen, Trocknen usw. Gegen Ende des Winters nahmen auch diese Vorräte ab und zu Beginn des Frühjahrs bildeten "Grüne Suppen" aus Kräutern, die wir heute als Unkraut bezeichnen, den Auftakt in ein neues, nahrungsreiches Jahr.

Fasten in der Religion

Der Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel ist auch in der Religion ein uraltes Thema. Nicht nur das Christentum kennt das Osterfasten, das mit Aschermittwoch beginnt und mit Ostern endet. Bereits die alten Ägypter sollen gefastet haben und auch im Hinduismus spielt Enthaltsamkeit eine große Rolle. Von manchen Naturvölkern ist bekannt, dass sie im Frühjahr eine Fastenkur einlegen, ob freiwillig oder unfreiwillig, weil die Speicher leer sind. Auch wenn im religiösen Fasten nicht die Entgiftung im Vordergrund steht, sondern das religiöse Motiv, der Grundgedanke bleibt erhalten: der Mensch reinigt und befreit sich, von inneren wie von äußeren Schlacken.

Die Seele einbeziehen

Wer sich "reinigen" möchte, kann auch beginnen, bewusster mit täglichen Gewohnheiten umzugehen. Muss zum Beispiel das Radio oder der Fernseher mit teils erschreckenden Nachrichten während des Essens laufen? Mit wem sitzen wir am Tisch? Welchen Einfluss haben Streit, Lärm und Medienkonsum während des Essens? Es gilt ein neues Bewusstsein zu entwickeln für das, was man gerade tut. Das bewusste Erleben des Essens und damit dessen, was auf unserem Teller liegt, kann ein erster Schritt sein. Auch basische Bäder, Wechselduschen, Massagen mit feinen Ölen oder Bürstenanwendungen tun uns gut.

 

Detoxen als Prozess für den gesamten Körper

Detoxen als milde Form der Erneuerung

Im Gegensatz zur klassischen Entschlackungskur, die bspw. zur Darmsanierung angewendet wird, müssen Sie beim Detoxen nicht komplett auf feste Nahrung verzichten. Das moderne Entgiften stellt Ihnen eine Reihe von Helfern zur Verfügung, die den Prozess eher zum Genuss machen und Ihren Speiseplan köstlich bereichern, statt ihn zu schmälern. Wählen Sie zum Beispiel aus fertigen Detox-Mischungen für Smoothies, leckere Tees und Nahrungsergänzungsmitteln mit Löwenzahn und Brennnessel für den Einstieg in eine Detox-Phase.

Natürlich sollte die gesamte Ernährung entsprechend umgestellt werden: empfohlen wird eine weitgehend vegetarische Kost sowie eine Einschränkung des Verzehrs von Weißmehlprodukten wie Weißbrot und Kuchen. Auch Milch und Zucker sollten gemieden werden.

Auf Alkohol und Nikotin darf während der Entgiftung gern verzichtet werden. Stattdessen kommen gedämpftes oder im Ofen gebackenes Gemüse auf den Tisch sowie Beilagen wie Couscous, Bulgur und Quinoa. Blumenkohl, Brokkoli, Pastinaken, Karotten, Süßkartoffeln - achten Sie auch hier auf Abwechslung und leckere Rezepte, so wird das Detoxen zur Freude.

Große Produktvielfalt für Ihre Detox-Kur bei gesund-Sein.de

Smoothies, Superfoods und Gewürze - aus Ihrem gesund-Sein Shop

Ob fertige Smoothiepulver, wie die von LebePur, Superfoods à la Chia, Maca und Gojibeere; die chlorophyllreiche Spirulina-Alge oder ein selbstkreierter Gewürzkakao aus Hafer-, Mandel- oder Reismilch mit Rohkakao, Birkenzucker und Gewürzen wie Zimt, Chili, Ingwer und Kurkuma - heutzutage ist es ein Leichtes, die Zutaten aus aller Herren Länder herzunehmen und Ernährung ganz neu zu erfinden.

Lassen Sie sich inspirieren von den tollen Produkten im Gesund-Sein Shop!

Hier erhalten Sie auch Spezialprodukte für Ihre Kur, wie:

Nutzen Sie die vielen kleinen Helfer und entwickeln Sie ein ganz neues Bewusstsein von Körper und Ernährung. Die Frage, was detoxen für einen selbst bedeutet und ob es nur ein kurzer Trend oder der Beginn einer bewussten Lebenseinstellung ist, können Sie nach dem Ausprobieren sicher am besten beurteilen.

gesund-Sein Produktempfehlungen für Ihre Detox-Kur

Real Detox - leckere Rezepte begleiten Sie durch den Tag

Eine wichtige Rolle beim Detoxen spielt, wie sollte es anders sein, das Trinken. Besonders zu empfehlen sind neben stillen Wasser, Kräutertees und Ingwerwasser. Probieren Sie den Start in den Tag doch mal mit einem Glas warmen Wasser samt einem Spritzer Zitrone. Die morgendliche Dusche kann auf eine Trockenbürstenmassage folgen und sollte mit Wechselduschen (kalt - warm – kalt) abgeschlossen werden.

Zum Frühstück eignen sich bestens frisch zubereitete Smoothies. Dazu empfehlen sich besonders Smoothie Pulver in Kombination mit frischen Gemüsesorten und etwas Obst der Saison. Als abwechslungsreiche Alternative probieren Sie das gesund-Sein Müslirezept, welches Sie sehr einfach mit weiteren Getreideflocken und getrockneten Beeren aufpeppen und nach Ihrem Geschmack abwandeln können. 

Zimt-Orangen-Müsli

  • 2 El Haferflocken oder Haferflockenmüsli
  • 1 Bio-Orange
  • eine Prise Zimt
  • 125 g Joghurt oder Soja-Joghurt
  • 1 Tl  Birkenzucker oder ein alternatves Süßungsmittel ihrer Wahl
  • 1 Tl Rohkakao von Feinstoff

Die Bio-Orange schälen, eine Hälfte in Scheiben schneiden und 1 schöne Scheibe zum Belegen beiseitelegen, den Rest in Stücke schneiden. Den Saft der anderen Hälfte auspressen, den Zimt untermischen und den Saft über das Müsli träufeln. Den Joghurt mit Birkenzucker cremig rühren und in ein Glas. Die schöne Orangenscheibe auflegen, darüber die Orangenstücken, noch einmal etwas Zimt und einen Tl Rohkakao über alles streuen.

 

Zum Mittagessen während Ihrer Detox-Kur eignen sich Salate, grüne Smoothies und auch diese leckere, vegane Rezeptidee der gesund-Sein Gurkensuppe.


Rezeptvorschlag Gurkensuppe - Detox MittagessenKalte Gurkensuppe

  • 3 Gurken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Glas Mais
  • 1 Pck. Soja Cuisine
  • 1 EL gemahlene Nüsse
  • Saft einer Limette
  • Schnittlauch zur Dekoration
  • Salz und Pfeffer
  • ein paar Eiswürfel


Die drei Gurken werden zunächst gewaschen und in kleine Würfel geschnitten. Zusammen mit dem Knoblauch, der Sojacuisine, Salz und Pfeffer wird alles gut püriert. Danach geben Sie den Mais dazu und pürieren alles erneut. Nun noch die gemahlenen Nüsse untermengen und die Suppe ca. 30 Minuten kühlstellen.
Vor dem Servieren mengen Sie den Limettensaft unter und garnieren jede Portion mit etwas Schnittlauch.
Für den besonderen Frischekick geben Sie noch ein paar Eiswürfel dazu.


Das Abendbrot: während Sie am Nachmittag gegen den kleinen Hunger zwischendurch eine Reiswaffel oder etwas Obst naschen dürfen, sollte das Abendessen aus gedünsteten Gemüsesorten (keine Rohkost) oder leichtverdaulichen Kohlenhydraten, wie Kartoffeln, bestehen. Achten Sie auch zum Ende des Tages auf eine ausreichende Trinkmenge von vornehmlich Ingwerwasser oder Kräutertee!

leichtverdauliches Detox-Abendessen von gesund-Sein Ofengemüse

  • 1 Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • ½ Aubergine
  • etwas Salz und Pfeffer, Kurkuma, Ingwer sowie Kreuzkümmel oder Minze nach Belieben 
  • 1/2 Räuchertofu
  • 2 EL Mandelmus

Die verschiedenen Gemüsesorten sowie den geräucherten Tofu in Scheiben schneiden und in einer Auflaufform im Wechsel schichten. Das Mandelmus mit etwas Wasser und den Gewürzen vermengen und über das Gemüse geben. Alternativ können Sie auch Kokosmilch verwenden oder Soja Cuisine. Den Auflauf geben Sie für etwa 30 Minuten bei 180 Grad in die Backröhre.

Guten Appetit und viel Freude beim Ausprobieren der Rezeptvorschläge!


Hinweis:
Dieser Artikel dient ausschließlich zu Ihrer Information, stellt keine produktbezogenen (Heil-)Aussagen dar und verfolgt keinen werblichen Zweck.

« zurück
  Lade Formular...