Rezept: Matcha-Limonade – ideal für heiße Sommertage (Vol. 01)

Matcha Limonade Rezept von Gesund-Sein.de

Ein sommerlicher Energiekick mit Matcha-Tee: Unsere Matcha Limonade!

Dass, das unglaubliche grüne Pulver vielseitig einsetzbar ist, beweisen wir Euch in unserer neuen Matcha Rezepte-Reihe. Ihr werdet erstaunt sein, was wir alles unter der Zugabe des feinen Grüntees zaubern werden – einmal süß und beim nächsten Mal herzhaft, dann wieder erfrischend. Wir probieren alles für Euch aus und Ihr macht es uns einfach nach und schreibt uns, wie es Euch geschmeckt hat.

Der Sommer ist da! Die Sonne scheint auf Terrasse, Balkon und Garten… und Ihr? Habt Ihr auch schon wieder Appetit auf was Kaltes, was Flüssiges, nicht so süß und am besten mit frischen Früchten? Dann probiert unbedingt unsere Variation einer sommerlichen Matcha-Limonade. Die ist ganz fix angerührt und leicht abzuwandeln, je nach dem, welche Früchte bei Euch gerade hoch im Kurs stehen oder was der Kräutergarten gerade hergibt.

Beachtet auch unsere aktuelle GRATIS Bambuslöffel Aktion. Mehr dazu findet Ihr am Ende des Beitrags.

Für einen Liter und damit ausreichend für bis zu 4 Personen haben wir verwendet:

  • 3-4 TL Matcha Tea Pulver (Attila Hildmann oder Aiya Matcha Izumi)
  • 100 ml Holunderblütensirup (selbstgemacht oder z.B. von Frusano)
  • ca. 400 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • ca. 400 ml stilles Wasser
  • etwa 8 Eiswürfel
  • Obstwürfel ( Melone, Pfirsiche), Limette und Zitrone (in unbehandelter Bio-Qualität!)
  • Minze oder Basilikum als geschmackliches i-Tüpfelchen

Und so bereitet Ihr die Matcha-Limonade zu:

  • Schäumt das Matcha-Pulver mit 200 ml stillem Wasser gut auf und gebt den Holunderblütensirup hinzu.
  • Das gewaschene und geschnittene Obst in eine große Kanne oder Karaffe geben und den geschäumten Matcha-Holunder-Saft einfüllen.
  • Nun nur noch die Eiswürfel und das restliche stille und sprudelige Wasser hinzugeben und alles schick mit weiteren Früchten oder etwas Minze, Basilikum oder anderen Kräutern nach Eurem Geschmack verfeinern.

Unserer Meinung nach benötigt diese Limonade keinen weiteren Zucker, da der Sirup ausreichend süßt. Genügt es Euch aber nicht, dann verwendet leicht lösliche Apfelsüße (z.B. von DolceDi) oder Birkenzucker von Birkengold. Bietet diese leckere Alternative doch gleich dem nächsten Besuch als energiespendende Erfrischung an. Bestimmt werden alle begeistert sein!

Freut Euch jetzt schon auf die baldige Fortsetzung unserer Matcha-Rezepte-Reihe. Habt Ihr Ideen oder Wünsche, was wir für Euch einmal ausprobieren sollen? Dann her damit!

PS: Noch bis zum 30. Juni 2015 belohnen wir jeden Matcha-Kauf und geben Euch einen Aiya Matcha Bambuslöffel GRATIS dazu. Einfach Euren Lieblingsmatcha bestellen und unser Sommergeschenk liegt mit bei. Solange der Vorrat reicht! Zur großen Matcha-Auswahl bei Gesund-Sein.de geht es hier entlang!

2 Gedanken zu „Rezept: Matcha-Limonade – ideal für heiße Sommertage (Vol. 01)

  1. Hendrik

    Hey!
    Ein toller Artikel! Matcha Limonade ist im Sommer einer meiner Favoriten, und bringt in den Wintermonaten etwas Sommer zurück in das heimische Wohnzimmer 😀
    Was ich ebenfalls sehr empfehlen kann ist Matcha Hugo! Eine sehr spezielle Variante, mit der man aber bei Party Abenden für eine abwechslungsreiche Überraschung sorgen kann ! Auf matcha-tee-kaufen.net/matcha-tee-rezepte/ gibt es ein tolles Rezept dafür.

    Grüße

    Hendrik

    Antworten
    1. Katharina Artikelautor

      Lieber Hendrik, vielen Dank für deinen Kommentar. Matcha Hugo klingt wirklich prima und da der Frühling nicht lange hin ist, werden wir das bestimmt mal ausprobieren. Dein gesund-Sein Team

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *